Hochzeitsessen: Unschlagbare Tipps für Torte, Hochzeitsmenü, Timing & Co.

Wenn eine Diätassistentin heiratet, dann gibt’s nur Salatblätter – von wegen! Wir haben es auf unserer Hochzeit kulinarisch richtig krachen lassen und unsere Gäste hatten am Schluss nicht nur volle Herzen, sondern auch volle Bäuche. Hell yes! Was ich bei der Planung gelernt habe, ob wir uns für ein Hochzeitsbuffet oder ein Hochzeitsmenü entschieden haben und warum Schinkenschnittchen happy machen, erfährst du jetzt.

Foto: Andreas Grieger

Hochzeitsessen: Timing ist alles

Wann wird was gegessen? Diese kurze Frage hat es in sich und hängt von den generellen Elementen wie Trauung, Kaffeetrinken, Party etc. des Hochzeitstags ab. Natürlich spielt auch die Location und ihr Speisenangebot eine Rolle. Eins meiner wichtigsten Learnings für die Planung des Hochzeitsessens ist, den Tag aus der Perspektive der Gäste zu betrachten. Überlege dir, wie ihr Tag vor der eigentlichen Hochzeit aussieht und wann sie davor Gelegenheit zum Essen haben.

Betrachte den Tag aus der Perspektive deiner Hochzeitsgäste.

Unsere freie Trauung begann um 14 Uhr. Eine etwas kritische Uhrzeit, weil unklar war, ob die Gäste zu Mittag gegessen haben oder nicht. Wie sich im Nachhinein herausstellte, haben viele lange geschlafen, spät gefrühstückt, sich hübsch gemacht und sind um etwa 13 Uhr zur Hochzeit gefahren. Das Mittagessen viel damit flach. Dementsprechend war der Hunger nach Trauung und Gratualationsmarathon groß. Neben Hochzeitstorte und Kuchen haben wir daher auch Schinkenschnittchen servieren lassen. Die waren der Knaller und so kamen auch Gäste, die nicht so auf Süßes stehen (mir vollkommen unverständlich) auf ihre Kosten. Belegte Brötchen oder kalte Platten kann ich dir als Ergänzung zur Hochzeitstorte am Nachmittag echt ans Herz legen, wenn das große Hochzeitsmenü oder Buffet abends stattfindet. So wird jeder satt und die Stimmung steigt. Zudem belasten ein paar Schnittchen das Hochzeitsbudget nicht wirklich, der Effekt bei den Gästen ist dafür umso größer. Denke auch an die Getränke. Ein Sekt nach der Trauung, wenn die Aufregung abfällt, tut verdammt gut und habe auch alkoholfreie Alternativen wie O-Saft parat. Aber auch vor der Trauung ist es besonders bei heißen Temperaturen ratsam, Getränke anzubieten. Die Gäste sind meist überpünktlich, sitzen bei Trauungen im Freien lange in der Hitze und freuen sich garantiert über eine kalte Limo oder ein Mineralwasser. Stelle deine Gäste in den Mittelpunkt deiner Überlegungen und sei beim Essen großzügig. Ich kann dir versprechen, es wird immer gegessen und kulinarische Highlights machen diesen besonderen Tag so richtig rund.

Die Hochzeitstorte

Ich wurde im Vorfeld meiner Hochzeit häufig gefragt, ob ich meine Hochzeitstorte selber backe. Nicht mal im Traum habe ich daran gedacht, weil ich das gar nicht kann. Eine mehrstöckige, aufwendig dekorierte Torte zu backen erfordert viel handwerkliches Können, eine Profi-Ausstattung und von der Logistik möchte ich gar nicht erst anfangen. Da steckt viel mehr dahinter, als eine coolen Geburtstagskuchen für die Kollegin zu backen. Es gibt sehr versierte Hobbybäcker, die so ein Projekt stemmen können. Ich gehöre nicht dazu. Allerdings kann ich super Hochzeitstorten bei Profis beauftragen.

Hochzeitsmenü Hochzeitsessen Hochzeitstorte
Foto: Andreas Grieger

Unsere kam von den Tortenmachern, bei denen Geschmack, Optik und vor allem die Beratung stimmt. Ihr erkennt einen guten Dienstleister daran, dass er euch viele Fragen stellt, sich viel Zeit für die Beratung nimmt und euch eine passgenaue Empfehlung ausspricht. Du bist nicht 08/15 und dass kann auch deine Hochzeitstorte zum Ausdruck bringen. Da Disney für mich persönlich die schönsten Liebesgeschichten schreibt und ich ein riesen Fan bin, zierten Scherenschnitte der Märchenpärchen unsere Torte. Allen Gästen war sofort klar, dass mein Mann rein gar nichts damit zu tun hatte. Naja, vielleicht findest du ja ein Motiv, was euch beide repräsentiert. Denke zum Beispiel an gemeinsame Hobbys, Reisen oder euren Lieblingsverein.

Achte bei deiner Hochzeitstorte nicht nur auf die Optik.

Achte bei eurer Hochzeitstorte auch unbedingt darauf, dass sie schmeckt. Leider habe ich schon auf dicken Fondantschichten und trockenem Biskuit bei Hochzeiten herumrumgekaut. Eine Verkostung oder Probeessen im Vorfeld zahlt sich wortwörtlich aus. Eine mehrstöckige Hochzeitstorte vom Profi hat ihren Preis und daher sollte neben dem Look auch der Geschmack begeistern. Wir haben uns für eine schokoladige und eine fruchtige Füllung entschieden, um möglichst allen Gästen gerecht zu werden. Meistens werden die unterschiedlichen Füllungen auf die einzelnen Stockwerke der Hochzeitstorte verteilt, was dazu führen kann, dass manche Gäste warten müssen, bis man an der gewünschten Schicht angelangt ist oder das oben und unten herumgeschnitten wird. Um das alles zu vermeiden, wurden die Füllungen bei unserer Torte vertikal verteilt – quasi rechts Schoko und links Himbeere. Diesen Tipp von unserem Dienstleister finde ich immer noch mehr als genial und vielleicht siehst du das ja ähnlich. Neben der cremigen Torte gab es zum Kaffeetrinken auch noch Schiffchen aus Mürbeteig mit frischem Obst und die besagten Schinkenschnittchen – eine bunte Mischung, bei der jeder fündig wurde. Ich kann dir also empfehlen, süß, herzhaft und fruchtig zu kombinieren.

Hochzeitsmenü oder Hochzeitsbuffet?

Als ich mich zwischen einem mehrgängigen Hochzeitsmenü oder ein Buffet entscheiden musste, hat mir persönlich sehr geholfen, wieder die Perspektive der Gäste einzunehmen. Ich habe mir überlegt, wie was bei unseren Gästen ankommen würde und welchen Einfluss beides auf den Verlauf des Tages hätte. Unsere Gäste waren hauptsächlich Freunde und Kollegen Anfang Dreißig, die eine gute Party mit dem ein oder anderen Kaltgetränk und viel Musik schätzen, genauso wie mein Mann und ich.

Natürlich darf eine deftige und leckere Grundlage nicht fehlen. Daher haben wir uns für ein Grillbuffet entschieden. Highlight war ein frisches Spanferkel aus eigener Freilandhaltung und Schlachtung des Locationinhabers, hier wussten gleich alle, dass es der Wunsch meines Mannes war (der Ausgleich zur Disney-Torte). Allerlei kalte Vorspeisen, Salate, gegrillter Lachs und klassischer Pudding rundeten das Buffet ab. Es wurde im Biergarten und in einem separaten Raum angerichtet, was mir sehr wichtig war, damit der Aufbau des Buffets die Hochzeit nicht störte.

Stimme dich mit deinem Caterer genau ab.

Ein Hochzeitsmenü hat auch seinen Reiz, weil alle zusammen, gleichzeitig und in Ruhe essen. Zudem wirkt es immer sehr festlich und ist etwas ganz Besonderes. Tendenziell musst du für ein mehrgängiges Menü mehr Zeit im Tagesablauf einplanen als für ein Buffet. Wenn du also mit einem Menü liebäugelst, dann stelle sicher, dass es mit der Bewirtung klappt und ausreichend Servicekräfte für euch da sind. Es ist sehr ärgerlich, wenn die einzelnen Gänge zeitversetzt serviert werden und damit der Charme eines Hochzeitsmenüs verloren geht. Vereinbare unbedingt ein Probeessen und erkundige die nach Referenzen des Caterers. Ich verlasse mich sehr gerne auf Empfehlungen und frage bei solchen Dingen in meinem Freundeskreis herum. Ob Hochzeitsmenü oder Buffet, erkundige dich im Vorfeld nach besonderen Bedürfnissen deiner Gäste und gebe deinem Caterer mit ausreichend Vorlauf zum Beispiel die Anzahl Vegetariern oder Veganern durch.

Foto: Andreas Grieger

Der Mitternachtssnack

Gulaschsuppe, Bauernbrot mit Kräuterbutter und Currywurst sind die Klassiker unter den Mitternachtssnacks. Wir haben keine Experimente gemacht und uns für Currywurst mit Brötchen entschieden. Unsere Gäste lieben Currywurst, bei unserem ersten Date haben wir Currywurst gegessen und wir kommen aus dem Ruhrpott – mehr Argumente brauchte es für diese Entscheidung nicht. Wenn du möchtest, dass deine Gäste mit die bis in die Puppen tanzen und lange durchhalten, dann lege ich dir einen Mitternachtssnack ans Herz. Es kann natürlich auch die Hochzeitstorte sein, die mit Wunderkerzen zu später Stunde serviert wird. Gib deinen Gästen via DJ, Band oder persönlich Bescheid, dass ein letztes, kulinarisches Highlight auf sie wartet, damit sie es mitbekommen und alles gegessen wird.

Ob Hochzeitsmenü, Mettbrötchen oder Herrencreme – ich wünsche dir ein zauberhaftes Hochzeitsfest mit vollen Herzen, vollen Bäuchen und Erinnerungen, die süßer als jede Zuckerschnecke sind.

Deine Verena



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.